Sammelobjekte

Bachert Tragkraftspritze TKS 8


Hersteller
Gebr. Bachert, Kochendorf
   
Norm: Vorschrift RLM
Gerät Baujahr 1941 (? T)
Gerätetyp TKS 8
Tankschild vorhanden

Gerät Nr.

2297

 

 
Gewicht / Maße:
Gewicht netto ca. ? kg
betriebsbereit ca. 220 kg
Länge ca. ? mm
Breite ca. ? mm
Höhe  ca. ? mm
 
1936 wurde eine vom Reichs-Luftfahrt-Ministerium (RLM) entwickelte Einheitsspritze in Auftrag gegeben und von mehreren Herstellern nach gleichen Unterlagen gefertigt. Die ersten Muster, die jeder Hersteller ablieferte, hatten Überrollbügel und wogen ca. 230 kg. Die TKS 8 war damit wesentlich schwerer und auch teurer als die Serientypen der einzelnen Hersteller. Daher wurde der größte Teil der Geräte auch vom RLM beschafft und auf Flugplätzen und in Rüstungsbetrieben eingesetzt. Farbgebung war meistens Luftwaffengrau.
 
Pumpe
AMAG-Hilpert, zweistufige Kreiselpumpe aus Leichtmetall.
Mit dem Motor ist die Pumpe durch eine Dreischeiben– Trockenkupplung verbunden. Die Druckabgänge liegen auf einer Seite, ein Schaumzumischer ist angebracht.
Pumpe  Bj 1941 (T)
Pumpentyp Baumuster TKS 8
Typenschild vorhanden
Pumpen Nr. 153 381
Anschlüsse Saugeingang  „A“
2 Druckstutzen  „B“
Entlüftung Frischgas-Ejektor
Max. Leistung ?
 

 

Motor
DKW Auto-Union AG Chemnitz, Zweizylinder-Zweitaktmotor mit indirekter Gegenstromwasserkühlung nach dem Thermosyphonsystem. Die Zündanlage war vom Vorbesitzer zum Einsatz im Fischzuchtbetrieb auf Batteriestart umgebaut worden.
Baujahr 1941 (S)
Motortyp ZW 1101
Typenschild vorhanden
Motor Nr 1 205 574
Hubraum 1100 ccm
Bohrung / Hub 96 / 76 mm
Leistung 28 PS bei 3000 U/min
Starter Anwerfhebel
Zündung DKW Schwungradmagnet
Vergaser Solex 30 BFL
Kraftstoff ca. 30 Ltr. Gemisch
 
Nennleistung:
Fördermenge 800 l/min
Förderhöhe bei 1,5 m Saughöhe und 2900 U/min 80 m WS